Oregon-Fahrten

Berichte zu den Oregonfahrten

Wir haben unseren Familientag mit der Amerikanerin Ann O'Neil verbracht. Sie ist eine  nette, taffe ältere 70-jährige Dame, mit der wir einen tollen Tag verbringen durften. Sie kommt gebürtig aus New Jersey und lebt seit über 20 Jahren hier in Portland und kennt sich mit Portlands Geschichte sehr gut aus.

Felix, Ann, Jule

Zunächst sind wir zu einem Farmer Market gefahren. Dort haben wir viele exotische, heimische und scharfe Sachen probieren dürfen. Anschließend haben wir uns den "Portland Japanese Garden" (Rosengarten) angesehen. Dort haben wir die vielen verschiedenen Rosen bewundert und berochen.

Im Japanese Garden

Danach haben wir beim "Multnomah Falls" (Wasserfälle) halt gemacht. Dieser ist mit seiner Höhe von ungefähr 180 Metern sehr beeindruckend. Nun ging es nach dieser weiten Wanderung an das riesige All-You-Can-Eat-Buffet. Das war sehr lecker :)

Multnomah Falls

Schließlich sind wir nach Portland zurückgekehrt. Dort wollten wir ursprünglich mit der Seilbahn fahren, nur hatte diese leider am Sonntag geschlossen:( Hier war der Tag nun leider zu Ende. Er hat uns allerdings  sehr viel Spaß gemacht und Ann Oneill war uns sofort sympathisch.

Bridge of People, eine der vielen Brücken in der City of Bridges


Geschrieben von Felix & Jule

Wir verbrachten unseren Familyday mit Dawn Schneider. Sie hat zwei Kinder und einen Ehemann ,die wir später auch kennenlernten. Sie arbeitet als Sozialarbeiterin in einer Klinik .

Melina, Dawn, Julia

Zuerst fuhren wir zur Adidascompany, wo ihr Sohn arbeitet. Dort haben wir uns dann alles angesehen.

Ob die wohl passen?

Im Adidasstore konnten wir uns dann einwenig umschauen und konnten uns natürlich auch einige Sachen kaufen. Da ihr Sohn bei Adidas arbeitet, haben wir 50% Rabatt auf alles bekommen.
Danach sind wir zu einen Foodtruckplace gefahren wo wir uns Essen holten und anschließend bei Ihr Zuhause aßen. Als wir angekommen sind, lernten wir ihre Familie kennen und haben uns mit dieser unterhalten.
Nach dem Essen ging es zum Fußballspiel der Damen. Der Gegner der Portland Thorns waren die New York Flash. Es war das Halbfinale der Summerfinals, wo es um den Einzug in die Championships ging.

Die Tickets: Es kann losgehen
Und es geht los

Das Spiel war sehr spannend , allerdings erschwerten sich beide Mannschaften durch viele Fehlpässe und Unkonzentriertheit das Spiel. Die Gegner führten am Anfang mit 0:2, jedoch konnten die Thorns später noch ausgleichen. Bis zu 20000 Leute machten im   Stadion total gute Stimmung. Es gab Kampfrufe ,Farbkanonen und viel Gejubel.
Am Ende stand es 2:2 und in der Verlängerung erzielten die Gegner zwei Tore und die Throns nur eins. Das Spiel endete somit 3:4.

Tooor!

Der Tag mit Dawn war sehr coole und eine tolle Erfahrung.

Melina & Julia

   
© (c) Gymnasium Stolzenau 2013, 2014, 2015