Vom 22. April bis zum 5. Mai war unser Gymnasium Gastgeber für unsere südafrikanische Partnerschule in Greytown. Mrs. und Mr. Scholtz, Siyanda Majozi, Nobuhle Ndlovu verbrachten zwei erlebnisreiche Wochen hier in Stolzenau. Einen typischen deutschen Familienalltag lernten sie in ihren Gastfamilien kennen. In den zwei Wochen fanden vielfältige Begegnungen mit verschieden Klassen und Kursen statt. Natürlich wurde nicht nur der Unterricht besucht, sondern auch in der Freizeit etwas zusammen unternommen. Zum Beispiel waren wir in „big cities“, wie Hannover und Hamburg. Es wurde aber nicht nur die ganze Zeit geshoppt, sondern auch etwas kulturelles (Besuch der Marienburg sowie Klosterrundgang in Loccum) gemacht. Unser Gemeinschaftsgefühl wurde bei Aktivitäten, wie Klettern, gemeinsames Essen, sowie Spieleabende deutlich gestärkt. Die zwei Wochen waren für alle Beteiligten eine erlebnisreiche und intensive Zeit. Keiner hätte zu Beginn gedacht, dass uns der Abschied dann doch so schwer fällt. Aber im Juli wird das Wiedersehen in Südafrika folgen, worauf schon fleißig hin gefiebert wird. Unsere Schulpartnerschaft wird von ENSA (Entwicklungspolitisches Schüleraustauch Programm) unterstützt. ENSA fördert den Aufbau von Schulpartnerschaften im Nord-Süd-Dialog.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen beteiligten Schüler/innen, Eltern, Lehrkräften und der Schulleitung!

Felix Zerfass, Carolin Buczek, Kristof Meier, Julia Olkiewicz, David Olbrich, Pia Blume, Lara Ansorge

   
© (c) Gymnasium Stolzenau 2013, 2014, 2015