Am Samstag, 13.05.2017, fand die Regionalrunde der diesjährigen World-Robot-Olympiade in Hannover statt. Vier Teams machten sich morgen um 6:15 Uhr auf den Weg nach Hannover...

In drei Alterskategorien wird der Wettbewerb ausgetragen und das Gymnasium Stolzenau stellt in diesem Jahr in allen Kategorien mindestens ein Team.

Für die Jüngsten galt es, erste Erfahrungen zu sammeln. Alle Teammitglieder kommen aus dem 5. Jahrgang. Der Roboter, der am Wettbewerbstag komplett neu zusammengebaut werden muss, ist kompakt geraten, hat aber durch den fehlenden Einsatz von Sensoren noch Orientierungsprobleme auf dem Spielfeld. Es sind aber sehr hoffnungsvolle Ansätze zu erkennen, die sich in den nächsten Jahren bestimmt ausbauen lassen.

Die Mitglieder des zweiten Teams verfügen schon über einige Wettbewerbserfahrung. Dies zeigt sich unter anderem darin, dass ihr Roboter nach rekordverdächtigen 25 Minuten komplett zusammengebaut ist. Leider verursacht ein nicht einwandfreies Spielfeld in den ersten drei von vier Läufen einen Fahrfehler des Roboters, so dass nur ein gelingender Lauf in die Wertung eingeht. Damit sichert sich das Team bereits einen Platz in der oberen Tabellenhälfte und schrammt nur ganz knapp an der Qualifikation zum Deutschlandfinale vorbei.

Bei den Ältesten stellen sich zwei Teams aus dem Informatik-Unterricht des Jahrgangs 10 der Herausforderung. Die Vorbereitung ist nicht optimal gelaufen, dennoch springen am Ende Platz 3 und 4 heraus, auch hier wird die Qualifikation zum Deutschlandfinale nur knapp verpasst.

Insgesamt gibt es bei diesem Wettbewerb spannende Lösungsansätze für die Probleme von Morgen zu entdecken. Der Lichthof der Universität Hannover bietet dafür eine stimmungsvolle Umgebung.

Am Ende eines langen Tages fahren wir nach der Siegerehrung wieder nach Hause und sind erneut um einige Erfahrungen reicher. Auf ein Neues im nächsten Jahr! Doch zuvor steht die First-Lego-League an, die auch in diesem Jahr in Stolzenau ausgetragen werden wird.

 

   
© (c) Gymnasium Stolzenau 2013, 2014, 2015