Am Dienstag, den 07.02.2017, sind die Erdkundekurse Ek-s von Frau Zimmermann und ek-p von Frau Fürle in die norddeutsche Stadt Hamburg gefahren. Nach einer 2,5 stündigen Fahrt mit leckerem Kuchen und Geburtstagsliedern sind wir dann in der Hamburger Speicherstadt angekommen.

Im Infocenter Kesselhaus wurden wir von unserer charmanten Reisebegleitung Thorsten Gödtel zu einem Modell der Innenstadt geführt, an welcher er uns die Größe der Hafencity aufzeigen konnte und uns mit einigen Fakten vertraut machte. Nach einer halben Stunde ging es dann in die Kälte und wir machten uns auf, die wirkliche Hafencity zu erkunden. Zuerst ging es an die Elbe und uns wurden die Neubauten, die in der Hafen City in den letzten Jahren entstanden sind, gezeigt. Schon hier konnte das Gerücht, dass diese unbezahlbar wären, aus der Welt geschafft. Denn ein Teil dieser Gebäude wird durch Genossenschaften finanziert, um jedem die Chance zu geben, eine Wohnung in Elblage zu erwerben. Danach ging es zur Katharinen-Grundschule, die momentan noch als einzige Schule in der Hafencity fungiert, was aber innerhalb der nächsten Jahre geändert werden soll. Daraufhin besichtigten wir das Unilevergebäude, welches einen goldenen Stern für seine Umweltfreundlichkeit bekommen hat. Leider hatten wir danach nicht mehr sehr viel Zeit und mussten recht schnell zum Endpunkt unserer Führung kommen, hatten aber dennoch die Möglichkeit einige Fragen zu stellen. Zum Schluss konnten wir noch 1,5 Stunden in der Hamburger Innenstadt verbringen, um dann um 15 Uhr unsere Heimreise anzutreten.

Trotz der Kälte war es ein sehr interessanter Tag und wir konnten sehr viel über die neuen Projekte in der Hafencity erfahren.

Loreena und Theresa

   
© (c) Gymnasium Stolzenau 2013, 2014, 2015