FIRST® LEGO® League Regionalwettbewerb am 16.12.2016 in Stolzenau – gemeinsam ausgerichtet vom Gymnasium Stolzenau und HANDS on TECHNOLOGY e.V.

Am Samstag, den 16.12.2017, traten 14 Teams beim kombinierten Forschungs- und Roboterwettbewerb FIRST® LEGO® League in Stolzenau an. Es ging um den Einzug in das Semi-Finale, das am 04. Februar 2018 in Dresden ausgetragen wird.

In Stolzenau präsentierten sich die Schülerinnen und Schüler aus Zeven, Göttingen, Northeim, Barntrup, Nienburg, Stadthagen, Neustadt a. Rbg., Ronnenberg, Hannover und natürlich Stolzenau selbst mit ihrem selbst gebauten Roboter sowie mit einer eigenen Forschungspräsentation zum Saison-Thema HYDRO DYNAMICSSM – Vorkommen, Nutzung, Lagerung und Bewegung von Wasser.

Die Teams aus der Region haben mindestens 10 Wochen lang einen eigenen Roboter auf Basis von LEGO Mindstorms gebaut, programmiert und getestet. Mit ihm wollen sie möglichst viele sogenannte „Missions“ – das sind saisonspezifische, vorgegeben Aufgaben – auf dem speziellen FIRST® LEGO® League Spielfeld lösen. Zudem haben die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld des Wettbewerbs wie Forscher von morgen eine innovative Lösung für ein selbstgewähltes gesellschaftliches oder individuelles Problem entwickelt. Am 16.12.2017 wurden diese kreativ präsentiert.

Die Teams aus drei bis zehn Kindern im Alter von 9 bis 16 Jahren konnten in vier verschiedenen Kategorien Punkte sammeln: Robot-Game, Forschungsprojekt, Roboterdesign und Teamwork. Die beiden besten Teams qualifizierten sich weiter für das Semi-Final in Dresden. Der Regionalwettbewerb in Stolzenau war für die Kinder und Jugendlichen die erste Möglichkeit, ihre Arbeit zu zeigen und sich mit anderen Teams zu vergleichen.

FIRST® LEGO® League ist ein globales Bildungsprogramm, bei dem weltweit über 32.000 Teams aus 88 Ländern teilnehmen. Ziel von FIRST® LEGO® League ist es, den Nachwuchs frühzeitig an aktuelle, global relevante Themen heranzuführen und ihn im Erlangen von Schlüsselqualifikationen des 21. Jahrhunderts zu unterstützen.

Das Gymnasium Stolzenau fördert in Kooperation mit HANDS on TECHNOLOGY e.V. Kinder und Jugendliche im Bereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) und ermöglicht ihnen einen Zugang zu Themen des Ingenieurwesens, der Digitalisierung und Automation sowie zum wissenschaftlichen Arbeiten.

Nach spannenden Jury-Bewertungen und aufregenden Runden im Robot-Game stand am Ende der diesjährige Sieger fest: Das Team „Vitibots“ vom St.-Viti-Gymnasium in Zeven wird die Region Stolzenau im Semifinale vertreten. Auch das zweitplatzierte Team, die „RoboTigers“ von der KGS Ronnenberg, erhält einen Startplatz.

Auch in der nächsten Saison wird es einen FIRST® LEGO® League Regionalwettbewerb in Stolzenau geben, der wieder am Gymnasium in Stolzenau und voraussichtlich am 15.12.2018 stattfinden wird. Alle Interessierten sind bereits jetzt herzlich eingeladen. Die Hauptverantwortlichen Christian Möller, Cornelius Henning und Dr. Nicolas Braun möchten sich bei allen freiwilligen Helferinnen und Helfern für die geleistete Arbeit sowie den Sponsoren aus der heimischen Wirtschaft für die finanzielle Unterstützung ganz herzlich im Namen aller 108 niedersächsischen Schülerinnen und Schüler bedanken, denen durch Ihr Engagement die Teilnahme überhaupt erst ermöglicht wurde!

   
© (c) Gymnasium Stolzenau 2013, 2014, 2015